NaHaMi

Mehr als Papier: Plastikpost

Es klingelt, du rennst zu Tür und freust dich auf den Paketmann, weil Oma ein Sommerpäckchen geschickt hat. Aber nein, es ist „nur“ Werbung. Broschüren, Flyer … Irgendwann mal bestellt und immer wieder bekommen. Irgendwann einfach, im Laufe der Gewohnheit, immer wieder in den Müll geschmissen. Nicht beachtet. Wie wärs mit abbestellen? Hat nur gute Seiten: weniger Müll, weniger Plastik, mehr Gedanken darüber, wie Marketing im digitalen Zeitalter funktionieren könnte.

Jetzt gibt es eine Initiative, die sich gegen die Wahnsinns Papier- und Plastikflut der Post einsetzt. Unter Plastikpost.de könnt ihr alles kündigen, was in eurem Briefkasten landet. Damit setzt ihr ein Zeichen gegen ein überflüssiges Werbeprodukt der Deutschen Post, sprich Einkauf aktuell, und setzt dich gleichzeitig für deine Umwelt ein.

Du hilft mit, Papier-, Müll- und Plastikberge zu vermeiden:

Unsere Quellen: Plastikpost.de