Alle Beiträge, die unter Allgemein gespeichert wurden

Oh Yeah meets Spende mit Herz

Bei unserem nächsten Event, Oh Yeah, KiezBingo, sammeln wir für den Verein „Spende mit Herz“ alte und defekte Handys. Die alten Geräte werden von Paola und ihrem Team aufbereitet und wieder verkauft. Der Erlös kommt der Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg zu Gute.   Oh Yeah: Erzähl bitte, wie ist Dein Projekt entstanden? Paola Eckert-Palvarini: Erst war die Idee da, der Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg zu helfen. Eine gute Freundin von mir ist dort mit ihrer Familie einen Monat zur Rehabilitation gegangen, nachdem ihr Mädchen lange wegen Krebs in Behandlung gewesen war. Ich konnte sehen, wie diese besondere Art der Rehabilitation, in der man sich nicht nur auf das betroffene Kind sondern auf die ganze Familie konzentriert, diese wieder psychisch und körperlich aufgebaut hat. Als ich erfahren habe, dass diese Klinik für die Anschaffung von notwendigen medizinischen Geräten auf Spenden angewiesen ist, habe ich mich entschieden zu helfen. Ich habe mich gefragt, wie kann ich helfen? Natürlich hätte ich einfach Geld in die Hand nehmen können, aber die Menschen werden heutzutage schon von vielen Seiten bedrängt, Geld zu spenden. Deswegen habe ich …

Berliner KiezChor – eine Schnapsidee

ACHTUNG: ZUR ZEIT SUCHEN WIR VOR ALLEM MÄNNER. Der „Berliner KiezChor“ mag auf den ersten Blick an Karaoke erinnern. Musikalisch ist man aber durchaus ambitioniert. Kathleen Herold (Oh Yeah e.V.) hat Mitte 2018 den etwas anderen Chor gegründet. „Ich wollte ein Hobby haben, bei dem ich Freunde treffen, ein Bier trinken und zugleich mehrstimmig singen kann“. Also startete sie „erst mal mehr so als Schnapsidee“ einen Aufruf unter Freunden und Bekannten per Mail und auf Facebook. Das ist eingeschlagen wie eine Bombe. Mit Christian Pilz war auch bald ein ambitionierter und sehr musikalischer Chorleiter gefunden, der den Chor mehr als Band versteht und auch viel lieber Bandleader genannt werden will. Mittlerweile ist der gemischte KiezChor mit ca. 20 Mitgliedern unter Oh Yeah als Verein organisiert. Der beglückend unverstellte Sound macht nicht nur den Akteuren Laune, sondern definitiv auch den Zuhörer. Aktuell werden verstärkt noch Männer gesucht, aber gut Ding will ja schließlich Weile haben. Einmal in der Woche trifft sich die „Band“ zum Proben auf dem RAW, alle paar Monate treten sie auf Events und …

Oh Yeah, KiezBingo

Yes, wir spielen KiezBingo! Das verspricht Spaß, gute Musik, Gewinne und jede Menge Überraschungen. Es wird ein Abend mit ganz viel Beats, Bingo und BlingBling. Alle Genres – vor allem aber HipHop – werden integriert: von Westcoast bis Eastcoast, von Schleswig-Holstein bis nach Bayern, von Trap bis Oldschool. Die Hits werden live aufgelegt. Das Ganze wird moderiert von zwei fabelhaften Frauen. Na, los, wer zu erst Bingo schreit, gewinnt. Es gibt heiße Preise, fette Beats und gute Drinks. Bringt alle eure alten Handys mit. Denn die gehen an „Spende mit Herz“, die eure Handys recyceln und wieder aufbereiten. Der Erlös kommt der Kindernachsorgeklinik Berlin/Brandenburg zu Gute. Kommt vorbei ins Fitchers, kommt um sieben. <3

Drink 4 good – 2 Jahre Oh Yeah

2 Jahre Oh Yeah! Unfassbar! Zum Ehrentag organisieren wir ein Festival von Freunden für Freunde, PartnerInnen und WegbegleiterInnen. Tanzt, feiert und freut Euch mit uns, diesmal auch wieder für ein großartiges Projekt, nämlich Rechtsgegenrechts! Drink for good! Yeah! Wir haben ein Line Up, schaut mal her: Nebulake Mia Diekow Kowsky Farina Fertig Freddy Wong Len Walker Oh Yeah, der Berliner Kiezchor und mit vielen Überraschungen von Onkel Alfred und Aenikin Unsere Playlist gibts hier: Wir unterstützen diesmal RechtGegenRechts, einer Aussteigerinitative für Nazis von Exit Deutschland. Kommt mit und spendet fleißig. Hier gibts das Interview.   Wir sehen uns im Klunkerkranich am 24.11. ab 16 Uhr. Yeah!