Alle unter Oh Yeah verschlagworteten Beiträge

Mauern ist so 60er – Transparenzgesetz für Berlin

Unser Problem in Berlin: das Informationsfreiheitsgesetz. Denn das ist zu wenig, um Einblicke hinter die Kulissen zu halten. Die Politik und Behörden wurschteln in ihrem Kämmerchen hinter verschlossenen Türen. Wer Dokumente und Auskünfte erhalten will, muss erst einen Antrag stellen. Ein Volksbegehren zu einem Transparenzgesetz in Berlin will das nun ändern.

Tagebuchlesung #15 – Das große Finale

Time to say goodbye – Nach knapp drei Jahren verabschiedet sich Oh Yeah von seiner regelmäßigen Tagebuchlesung. Aber nicht, ohne noch einmal ordentlich zu feiern. Dafür haben wir die krassesten Leser und Leserinnen der vergangenen 14 Veranstaltungen eingeladen, um ihre intimsten, verrücktesten und schönsten Stories mit Euch zu teilen. Von abgefahrenen Drogenerlebnissen über Intimitäten aus den 20’er Jahren bis hin zu Oceangirl, versteckten Pornoheften, Briefen an die Mutti und natürlich den ersten Dates – das große Finale wird mit echten Knallern für Kopf, Herz und Zwerchfell gefeiert. Auch Musik darf beim Finale nicht fehlen. Deshalb sind wir mega happy, Calum Pratt auf unserer Oh Yeah Bühne begrüßen zu können. Der Wahlberliner aus Südengland verzaubert euch mit Folk und Gitarre. Auch mit der letzten Tagebuchlesung unterstützen wir natürlich ein soziales Projekt. Dieses Mal geht es alle Berliner*innen etwas an – wir spenden für die Kampagne zum Volksentscheid Transparenz Berlin für ein Transparenzgesetz. Dafür haben die Open Knowledge Foundation Deutschland und Mehr Demokratie e.V. mit anderen Partnern einen Entwurf geschrieben, womit sich Senat und Behörden verpflichten würden, …